On the road – Schulreisen 2015

Schulreisen
Bereits sind die Schulreisen 2015 Vergangenheit, ein paar Regengüsse konnte ihnen nichts anhaben. Die Kindergartenabteilung begab sich wie immer an ein Ziel ganz in der Nachbarschaft (Kleindöttingen-Burlen), während es die Erst- bis Drittklässler in den „Tüüfelschäller“ bei Baden zog – ein recht unwegsames, Abenteuer verheissendes Waldgebiet, wie geschaffen für einen solchen Ausflug.


Die Ältesten machten vom Bahnhof Möhlin aus einen Abstecher in die Schweizer Rheinsalinen, wo eine Führung und, später, nach einer Wanderung das Mittagessen ab dem Grill auf dem Programm standen. Den zuständigen Lehrpersonen sei auch an dieser Stelle für ihre Unternehmungen und die damit verbundene Initiative gedankt.

Mehr über die Schulreise der 1.-3. Klasse Die diesjährige Schulreise führte die Schüler und Schülerinnen der 1. bis 3. Klasse am 19. Mai nach Baden auf den Kreuzliberg und ins Naturwald-Reservat Teufelskeller. Gerade als das Feuer zum Bräteln loderte, begann es zu regnen. Den Kindern spielte das jedoch keine Rolle. Sie schnitzten weitere an ihren Stecken, spielten eine Variante von Räuber und Poli oder packten ihre Leckereien aus dem Rucksack. Nach der Mittagsrast ging es dann weiter zum Abenteuerspielplatz an der Limmat. Alle rannten umher und waren fasziniert von dem riesigen Spielangebot. Bevor es dann zurück ging nach Schwaderloch, schleckten alle noch genussvoll eine Glace.

Mehr über die Schulreise der 4.-6. Klasse Ab Bahnhof Möhlin begaben wir uns auf einen kurzen Spaziergang – mit Znünihalt in leichtem Regen – zu den Schweizer Salinen in Rheinfelden und konnten eine Führung (Dauer ca. 1,5 h) in den Salinen geniessen. Hier stiess Herr Barman zu unserer Klasse, der netterweise später während unserer Wanderung zur Brätlistelle, schon das Feuer angefacht hatte. Beim Museumsbesuch im alten Bohrhäuschen durften wir von der gewonnenen Sole versuchen. Der grosse Salzberg im Saldome 2 beeindruckte uns sehr. Nach einer kleinen Wanderung Richtung Rhein und Wald, gab es eine Mittagsrast mit «brätle» beim römische-historischen "Bürkli" und man konnte sich trotz nicht zu warmem Wetter im Wald austoben. Danach verliessen wir unseren Rastplatz und begaben uns auf die Rückreise. Wir machten eine kurzen Zwischenstop bei der Storchenstation in Möhlin sowie im Coop. Die Kinder konnten sich aus der Klassenkasse eine kleine Süssigkeit kaufen. Müde aber alle gesund kamen wir um 17 Uhr wieder beim Schulhaus an.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Impressum / Datenschutz Ja, einverstanden Ablehnen